AngelCards Angela deine Kartenlegerin

 

AROMATHERAPIE

 

Duftberatung

 

Methode von Dr. Bach

ätherische Öle 

 

In der Duftberatung geht es

um die Anwendung von energetischen Essenzen.

 

Das können ätherische Öle sein,

oder Hydrolate wie das Rosenwasser oder Melissenwasser,

sowie Bachblüten und Pflanzenessenzen.

 

Die Note dafür finden wir in der

 

Natur!

 

Energetische Essenzen wirken aufgrund der

ihnen innewohnenden Information bzw. Schwingung

auf der energetischen Ebene und

werden dementsprechend auch

als Informationsessenzen oder Schwingungsessenzen

bezeichnet.

 

Die Bachblüten und ätherischen Öle

sind die bekanntesten energetischen Essenzen.

Mittlerweile jedoch existieren zahlreiche energetische Essenzen

 

aus dem Pflanzenreich

 

unterschiedlichste Blütenessenzen,

Baumessenzen, Tieressenzen,

aus dem Mineralienreich wie Steinessenzen und

sonstige energetische Essenzen.

 

Die Methode nach Dr. Bach umfasst

die Empfehlung, Anwendungen

wie z.B. die Einnahme und das Auflegen,

sowie die Herstellung

und

Abgabe von energetischen Essenzen,

wie auch

die Beratung über deren Wirkungsweise.

 

Gemeinsam können wir

deine persönliche Energie-Essenz zusammen stellen.

 

Wir besprechen für welche Zonen

du gerne Duftessenzen einsetzen möchtest,

wie du sie anwenden kannst und

ich stelle dir gerne eine Liste dieser zusammen.

 

Gerne sind diese bei mir erhältlich. 

 

Viele Essenzen kann man auch selbst herstellen,

gerne teile ich meine Rezepte mit dir!

 

Bachblüten

 

Gruppe 1: Ängste

 

Nr. 02 – Espe - Aspen:

grundlose Angst, Unheil 

(Ahnung)

 

Nr. 06 – Kirschpflaume - Cherry Plum

unkontrollierte Angst, Verzweiflung 

(Gelassenheit)

 

Nr. 20 – Gefleckte Gauklerblume - Mimulus

diverse Angst, Schüchternheit 

(Tapferkeit)

 

Nr. 25 – Rote Kastanie - Red Chestnut

fremdbestimmte Angst, Sorgen 

(Abnabelung)

 

Nr. 26 – Gelbes Sonnenröschen - Rock Rose

starke Angst, Panikattacken 

(Bewältigung)

 

Gruppe 2: Unsicherheit

 

Nr. 05 – Chinesisches Hornkraut - Cerato

Selbstzweifel 

(Intuition)

 

Nr. 12 – Herbstenzian - Gentian

Pessimismus 

(Glaube)

 

Nr. 13 – Stechginster - Gorse

Hoffnungslosigkeit

(Hoffnung)

 

Nr. 17 – Weißbuche - Hornbeam

Abgeschlagenheit

(Spannkraft)

 

Nr. 28 – Einjährige Knäuel - Scleranthus

Stimmungsschwankungen

(Balance)

 

Nr. 36 – Waldrespe - Wild Oat

Unentschlossenheit

(Berufung)

 

Gruppe 3: Träumerei

 

Nr. 07 – Knospe der Rosskastanie - Chestnut Bud:

Wiederholung 

(Lösung)

 

Nr. 09 – Weiße Waldrebe - Clematis

Träumerei 

(Realitätssinn)

 

Nr. 16 – Geißblatt - Honeysuckle

Vergangenheitstrauma

(Verarbeitung)

 

Nr. 21 – Wilder Senf - Mustard

Melancholie 

(Licht)

 

Nr. 23 – Olive - Olive

Erschöpfung 

(Regeneration)

 

Nr. 35 – Weiße Kastanie - White Chestnut

Grübeln 

(Lösen)

 

Nr. 37 – Heckenrose - Wild Rose

Apathie 

(Lebenslust)

 

Gruppe 4: Einsamkeit

 

Nr. 14 – Schottisches Heidekraut - Heather

Ichbezogen 

(Umsicht)

 

Nr. 18 – Drüsentragendes Springkraut - Impatiens

Ungeduld 

(Zeit)

 

Nr. 34 – Sumpfwasserfeder - Water Violet

Reserviertheit 

(Kommunikation)

 

Gruppe 5: Überempfindlichkeit

 

Nr. 01 – Odermenning - Agrimony

Fassade 

(Ehrlichkeit)

 

Nr. 04 – Trausendguldenkraut - Centaury

Jasager 

(Willensstärke)

 

Nr. 15 – Stechpalme - Holly

Wut 

(Hoffnung)

 

Nr. 33 – Walnuss - Walnut

Veränderungszweifel

(Verwirklichung)

 

Gruppe 6: Verzweiflung

 

Nr. 10 – Holzapfelblüte - Crab Apple

Ekel 

(Reinigung)

 

Nr. 11 – Ulme - Elm:

Last 

(Verantworung)

 

Nr. 19 – Lärche - Larch

Minderwertigkeitskomplex

(Selbstvertrauen)

 

Nr. 22 – Eiche - Oak

Schwermut 

(Ausdauer)

 

Nr. 24 – Schottischer Kiefer - Pine

Schuldgefühle 

(Akzeptanz)

 

Nr. 29 – Doldiger Milchstern - Star of Bethlehem : 

Schockiert 

(Trost)

 

Nr. 30 – Edelkastanie - Sweet Chestnut : 

Ausweglosigkeit 

(Erlösung)

 

Nr. 38 – Gelbe Weide - Willow

Verbitterung 

(Schicksal)

 

Gruppe 7 :  Besorgtheit

 

Nr. 03 – Rotbuche - Beech

Intoleranz 

(Mitgefühl)

 

Nr. 08 – Wegwarte - Chicory

Erwartungshaltung

(Beziehung)

 

Nr. 27 – Quellwasser - Rock Water

Verzicht 

(Flexibilität)

 

Nr. 31 – Eisenkraut - Vervain

Übermut 

(Ruhe)

 

Nr. 32 – Weinrebe - Vine

Machthaberisch 

(Familiär)

 

-----

 

Schüßler Saltze 

 

12 Basissalze

 

Nr. 1 - Calcium fluoratum

Bindegewebe, Gelenke und Haut

 

Nr. 2 - Calcium phosphoricum

Knochen und Zähne

 

Nr. 3 - Ferrum phosphoricum

Immunsystem

 

Nr. 4 - Kalium chloratum

Schleimhäute

 

Nr. 5 - Kalium phosphoricum

Psyche und Nerven

 

Nr. 6 - Kalium sulfuricum

Entgiftung

 

Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

Nerven und Muskeln

 

Nr. 8 - Natrium chloratum

Flüssigkeitshaushalt

 

Nr. 9 - Natrium phosphoricum 

Stoffwechsel

 

Nr. 10 - Natrium sulfuricum 

Ausscheidung

 

Nr. 11 - Silicea

Haut, Haare und Bindegewebe

 

Nr. 12 - Calcium sulfuricum

Gelenke

 

15 Ergänzungssalze

 

          

Nr. 13 - Kalium arsenicosum

Haut

 

Nr. 14 - Kalium bromatum

Nerven

 

Nr. 15 - Kalium jodatum

Herz, Hirn, Schilddrüse und Entzündungen

 

Nr. 16 - Lithium chloratum

Gelenke

 

Nr. 17 - Manganum sulfuricum

Nerven, Knochen, Gelenke und Stoffwechsel

 

Nr. 18 - Calcium sulfuratum 

Vergiftungen und Energie

 

Nr. 19 - Cuprum arsenicosum

Muskeln und Blut

 

Nr. 20 - Kalium aluminium sulfuricum

Wunden, Magen und Darm

 

Nr. 21 - Zincum chloratum

Immunsystem, Nerven und Wundheilung

 

Nr. 22 - Calcium carbonicum 

Knochen, Zähne und Haut

 

Nr. 23 - Natrium bicarbonicum

Gelenke, Stoffwechsel und Magen

 

Nr. 24 - Arsenum jodatum

Schilddrüse, Haut und Hals

 

Nr. 25 - Aurum chloratum natronatum

Schlafstörungen, Menstruationsbeschwerden

 

Nr. 26 - Selenium

Zellschutz und Leistungssteigerung

 

Nr. 27 - Kalium Bichromicum

Übergewicht, Cholesterin

 

 

9 neuen Salze

nach

Rosina Sonnenschmidt 

 

Nr. 28 - Aluminium sulfuricum 

Darm, Schleimhäute und Gedächtnis

 

Nr. 29 - Bismuthum metallicum

Nasen und Rachenraum, Niere

 

Nr. 30 - Chromium kali sulfuratum

Stoffwechsel

 

Nr. 31 - Cobaltum metallicum

Schilddrüse, Blutbildung

 

Nr. 32 - Germanium metallicum

Psyche, Menstruationszyklus

 

Nr. 33 - Molybdenium metallicum

Abwehrkräfte, Säure-Basen-Haushalt

 

Nr. 34 - Niccolum metallicum

Atemwege, Allergien

 

Nr. 35 - Vanadium metallicum

Verdauungstrakt, zentrales Nervensystem

 

Nr. 36 - Zincum sulfuricum

zentrales Nervensystem, Magen, Haut

 

 

Düfte und Aromen ätherische Öle, Folder der WKO, Prinzip Aromastoffe und Düfte, Die Information des Aromastoffes oder des Duftes, Die Information des Aromastoffes oder Duftes wirkt und löst Blockaden auf der Informationsebene ebenso wie mental und emotional, Die Information des Armoastoffes oder Duftes wirkt auf Aura, Shakers, Meridiane und feinstoffliche Körper, Aromastoffe oder Düfte wirken durch enge anatomische Verbindung von Geruchssinn, limbischem System und Amygdala. Prinzip von Rose, Rodendoft symbolisiert Liebe und Aufglühen, Rosenduft unterstützt Menschen, die von Sorgen und Ängsten gequält sind bzw. unter mangelnder Selbstliebe und wenig Selbstvertrauen leiden etc. Rosenduft öffnet das Herzchakra und verbindet die materielle mit der spirituellen Welt, Haut: Auftragen des Duftes Atemwege: als Trockeninhalation oder Verwendung in der Duftlampe, Verdauung: als Zusatz in Speisen oder Getränken. Angela Dangl Humanenergetik

 

Blütenessenzen, Folder der WHO, Prinzip Dr. Bach, Das Wesen der Blüte, Für welche Themen steht die Blüte? Die Information der Blüte wirkt und löst Blockaden auf der Informationsebene, ebenso wie mental und emotional. Die Information der Blüte wirkt auf Aura, Chagrin, Meridiane und feinstoffliche Körper. Die Bachblütenmischung enthält keine materielle Wirkstoffe. Beispiel Bachglüte Lasch: Prinzip Bachblüte Lasch die Lärche steht für Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Die Informationsessenz Lasch wirkt bei mangelndem Selbstvertrauen, Selbstwertproblemen etc. Die Informationsessenz Lasch stärkt Aura, Chagrin und Meridiane im speziellen das Element Erde. Pflanze Lärche. Angela Dangl Humanenergetik

 

Hinweis:

 

Ausgenommen sind Arzneimittel im Sinne des § 1 AMG,

insbesondere homöopathische Mittel im Sinne des § 1 Abs. 10 AMG.