AngelCards Angela deine Kartenlegerin

DRACHEN

 

In fast jeder Kulturgeschichte findet man

Erzählungen über Drachen.

In der Mythologie, den Märchen den Legenden vieler Völker

ist immer wieder von diesen wunderbaren Geschöpfen

und ihrer Beziehung zum Menschen die Rede.

 

Es umgibt sie eine Magie, sie gehören zu den Astralwesen.

 

Die uralte Weisheit der Drachen

machen sich viele Magier und Mystiker zunutze.

Drachen können gute Freunde, starke Beschützer und weise Lehrer sein.

 

Das Drachen-Tarot eignet sich, so wie jedes andere Tarot,

bestens für verschiedene Legesysteme, in denen genaue Fragen gestellt werden.

 

Am bekanntesten ist wohl das keltische Kreuz.

Um das geht es,

das hat dort hingeführt,

so geht es weiter,

dorthin führt es.

 

GESCHICHTE

 

Das Drachen-Tarot von D.J. Conway

besteht aus 78 Karten.

 

Die Atmosphäre der Bilder ergibt sich aus der Kombination

mit den Drachen,

den vier Elementen und

der Kultur der Kelten.

 

Die Kelten verwenden sehr viele

spirituelle Symbole,

die bei diesen Karten einfließen.

 

Die Landschaft der Bilder zeigt

Irland, Schottland und Wales.

 

Mittelalterliche Kleidung und Schlösser

unterstreichen diese Atmosphäre.

 

Lisa Hunt kreierte diese Fabelwesen.

Hierbei beschäftigte sie sich viel mit

keltischen Landschaften, Symbolen, Architektur, Trachten

und historischen Texten.

Dies alles bietet diesen wunderschönen Hintergrund

für das

zeitlose Drachentier.