AngelCards Angela deine Kartenlegerin

ZIGEUNER

 
Ich verwende die Zigeunerkarten sehr gerne,
weil sie einen Teil unsere Menatlität verkörpern.
"Du zigeunerst herum"
sagt man, wenn jemand ständig unterwegs ist.
 
Die ältere Generation
verband mit der Zigeunerin nicht immer Gutes
und doch,
ja vielleicht gerade wegen dieser Ehrlichkeit,
ist es so,
dass der Zigeunerin immer schon
eine sehr mystische Gabe zugesprochen wurde!
 
Das Zigeunerdeck hat sehr viele Gefühlskarten,
kann gut für Herzensangelegenheiten verwendet werden,
aber auch für allgemeine
Beziehungs- und Lebensfragen.
 

GESCHICHTE

 
Die Zigeunerkarten gehören zu den Wahrsagerkarten.
 
Ein Kartendeck besteht aus 36 Karten,
die in den 6 Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch und Ungarisch
beschriftet sind.
 
Diese Karten sind in Österreich
sehr verbreitet und bekannt,
besonders in Wien
 
Seit ca. 1920 werden sie als Wahrsagerkarten verwendet.
 
Die auf den Karten befindlichen Schlagworte weisen darauf hin,
dass ihr Ursprung in den Themenkreisen und Symbolen der
österreichisch-ungarischen
"Kaiserlich und Königlichen Monarchie"
zu finden ist.
 
Hauptzielgruppe war die gehobene bürgerliche Gesellschaft,
die dem "Verbotenen" doch nicht wiederstehen konnten.
 
Der Begriff Zigeunerkarten
kam erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf,
als man Wahrsagekarten in größeren Stückzahlen herstellen und vertreiben konnte.