AngelCards Angela deine Kartenlegerin

HANDLESEN

 

eine Kinderhand liegt in der Hand eines Erwachsnen, die Kinderhand hält ein Gänseblümchen. Die Hand ist die Landkarte der Seele.  Jede Hand spiegelt eine Lebensgeschichte, Lebensabschnitte, Ereignisse und von Geburt mitgegebene Botschaften wieder.  Nicht vielen ist bekannt, dass sich die Linien der Hände im Laufe der Zeit verändern können. So wie sich auch unser Leben ändert.

 

Die Hand

ist die Landkarte der Seele.

 

Jede Hand spiegelt eine

Lebensgeschichte,

Lebensabschnitte,

Ereignisse

und von Geburt mitgegebene Botschaften wieder.

 

Nicht vielen ist bekannt,

dass sich die Linien der Hände im Laufe der Zeit

verändern können.

So wie sich auch unser Leben ändert.

 

Zwei Hände sind niemals gleich,

die Hand mit der wir gerne schreiben ist unsere Lebenshand,

die andere ist die Geburtshand.

 

eine Kinderhand hält sich bei einer Hand eines älteren Menschen fest. Zwei Hände sind niemals gleich, die Hand mit der wir gerne schreiben ist unsere Lebenshand, die andere ist die Geburtshand.

 

Aus beiden kann man unterschiedlich lesen.

 

Ob Herzlinie,

Kopflinie,

Lebenslinie oder Schicksalslinie

gerne erzähle ich dir mehr

über die Aussage deiner Hände.

 

Schon vor Christi Geburt

benutzten chinesische Herrscher

ihren Daumenabdruck als Unterschrift für Dokumente.

 

So wie jeder Mensch seinen individuellen Fingerabdruck hat,

sind auch die Hände aller Menschen verschieden.

 

Die Kunst des Handlesens

wird bereits in chinesischen und indischen Schriften erwähnt,

die 3000 Jahre zurückreichen.

 

Im Abendland

findet man diesen Hinweis darauf

zuerst bei Aristoteles und später auch

bei den griechischen Ärzten Hippokrates und Galen.

 

Der Feldherr Julius Caesar beurteilte seine Männer

per Handlesen.

 

Lass dich von mir begleiten

auf die Inseln

der Unterbrechungen,

Querlinien und Gabelungen

deiner Hände

ich werde dir erzählen was sie dir zu sagen haben.

 

Im Zuge einer Kartenlegung schaue ich auch gerne in deine Hände. 

 

eine Hand eines Babies liegt in einer Hand eines ErwachsenenAus beiden kann man unterschiedlich lesen.  Ob Herzlinie, Kopflinie, Lebenslinie oder Schicksalslinie gerne erzähle ich dir mehr über die Aussage deiner Hände.  Schon vor Christi Geburt benutzten chinesische Herrscher ihren Daumenabdruck als Unterschrift für Dokumente.  So wie jeder Mensch seinen individuellen Fingerabdruck hat, sind auch die Hände aller Menschen verschieden.  Die Kunst des Handlesens wird bereits in chinesischen und indischen Schriften erwähnt, die 3000 Jahre zurückreichen.  Im Abendland findet man diesen Hinweis darauf zuerst bei Aristoteles und später auch bei den griechischen Ärzten Hippokrates und Galen.  Der Feldherr Julius Caesar beurteilte seine Männer per Handlesen.  Lass dich von mir begleiten auf die Inseln der Unterbrechungen, Querlinien und Gabelungen deiner Hände ich werde dir erzählen was sie dir zu sagen haben.  Im Zuge einer Kartenlegung schaue ich auch gerne in deine Hände.